Dotty

Zur Nutte Abgerichtet
Nachricht schreiben/Nachricht senden/Chat jetzt

Informationen

  • Was ist mein Alter:
  • Ich bin 25 Jahre alt

Über

Bitte seien Sie geduldig für einige Zeit das video wird verarbeitet und wird in den Suchergebnissen unserer Websites angezeigt. Wir akzeptieren Videodateien nur die folgenden Erweiterungen:. Wir verwenden Cookies, um den Webverkehr zu analysieren, die Website-Funktionen zu verbessern und Inhalte und Werbung zu personalisieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Beschreibung

Sandra wird zur n*tte eingeritten

Sie fingen ihre Opfer meist vor Discotheken ab. Von mehreren Männern wurden sie in einem Van gezogen, dort betäubt und auf einem abgelegenen alten Bauernhof zum Sex abgerichtet. Von dort aus wurden sie dann an verschiedene Bordellbesitzer verkauft. So wie an dem Abend als Sandra von einer Party nach Hause gehen wollte.

Ein schwarzer Van stoppte direkt neben ihr, die Schiebetür öffnete sich, zwei maskierte Männer sprangen heraus ergriffen Sandra und zogen sie ins Auto, bevor sie um Hilfe rufen konnte war sie auch schon im Auto verschwunden. Zwei Männer hielten sie fest während der dritte ihr einen mit Flüssigkeit getränkten Lappen vor Nase und Mund hielt. Die Männer sahen sich ihr Opfer genauer an. Fasten ihr an die Titten und zwischen die Beine. Einer der Männer öffnete ihr den Mund und schob einen Knebel hinein. Die Hände wurden ihr die auf dem Rücken gefesselt.

Ficktraining für das blonde teen – gefesselt und zur hure abgerichtet

Daraufhin zog der andere eine Spritze auf, nahm den Arm der Frau und spritzte ihr die Drogen in den Körper. Als die Frau ein paar Minuten später aufwachte war sie wie benommen von den Drogen. Natürlich wehrte sie sich nach Leibeskräften aber der Mann hatte so einen festen Griff das sie nicht verhindern konnte das er ihr das steife Glied im Gesicht hin und her rieb und versuchte in ihrem Mund einzudringen was ihm aber nicht gelang.

Der zweite Mann beschäftigte sich derweilen mit ihrer Möse. Er schob ihn ihr manchmal so tief in die Kehle das sie schon würgen musste. Der Mann zog ihr jetzt den Riemen aus dem Mund, ein langer Samenfaden gemischt mit Speichel lief ihr aus dem Mund.

Zur hure abgerichtet

Sie wusste ja nicht das es nur der Anfang war und es noch viel schlimmer kommen sollte. Der dritte Mann trat direkt vor Sandra fasste mit der Hand an ihr Kinn und hob ihren Kopf an, so das sie ihn direkt in die Augen sehen konnte. Sandra sah denn Mann abwesend an, durch die Drogen war sie irgendwie benommen so das die Worte einfach nicht richtig in ihr Gehirn drangen.

In der Zwischenzeit hatten sich die beiden anderen wieder erholt und waren nun auch wieder bereit die Kleine zu benutzen. Denn sie wollten die Erziehung von Sandra aufnehmen, dies brachte ihnen noch einmal viel Geld für die Filme, für die es viele Abnehmer gab. Dieser meinte nun zu seinen Freunden wir sollten sie ins Bett bringen dann können wir richtig beginnen. Nun lag sie gespreizt und wehrlos auf dem Bett. Die drei Männer sahen sich ihr Opfer an, lachten und meinten so dann geht es jetzt richtig los.

Zuerst zogen sie sich nackt aus, tranken in Ruhe noch jeder ein Bier und gingen dann zum Bett. Mittlerweile hatte die Droge bei Sandra ihre Wirkung verloren, so das sie wieder bei vollem Bewusstsein war. Sie sah sich irritiert um und wusste scheinbar nicht was los war. Ich will es dir noch einmal genau erklären.

Dies wird zwar eine Weile dauern, aber glaube mir, schon nach kürzester Zeit werden wir unser Ziel erreicht haben. Daraufhin lachten die Typen nur, wir sind hier ganz unter uns, weit und breit ist keine Menschenseele und hier her verirrt sich auch niemand. Nun war nur noch ein gedämpfter Ton von ihr zu hören. Daraufhin nahm einer den Elektroschocker in die Hand und trat ans Bett.

Nach ca. Das liegt ganz bei dir, meinte der Typ. Du hast sofort und ohne zu zögern jeden Befehl sofort auszuführen, meinte der Mann über ihr nur. Er spürte wie ihre Zunge über seine Eier glitt zuerst nur zaghaft, als er ihr aber den Befehl gab fester zu lecken benutzte sie ihre Zunge so wie er es wünschte, nach ungefähr 10 Minuten gab er ihr neue Anweisungen.

Sie sollte nun seine Eichel mit der Zunge umspielen. Der dritte nahm dies alles mit einer Handkamera auf, nebenher lief auch noch die feststehende Kamera, so das die Vergewaltigung aus mehreren Blickwinkel aufgenommen wurde. Mit heftigen Schüben spritzte er ihr seinen Samen ins Gesicht und ihren Mund.

Ängstlich sah Sandra die 3 Typen an, diese grinsten sie gemein an und meinten nun können wir mit der nächsten Runde beginnen. Schon schrie Sandra auf, aber den Typ interessierte das überhaupt nicht und er machte einfach weiter. Sandra schrie, kreischte und flehte um Gnade, bettelte darum er möge damit aufhören. Ohne auf ihr jammern zu hören drückte er brutal seinen Penis immer tiefer in ihren Arsch, bis er ihn vollkommen in ihren Arsch hatte.

Nachdem er sie so eine halbe Stunde gevögelt hatte, meinte er zu seinen Freunden. Diese lag nun wie ein Häufchen Elend auf dem Bett heulte und schluchzte leise. Sie banden ihre Hände los und einer legte sich aufs Bett. Nun musste sie auf dem Typen reiten, dieser bestimmte das Tempo, indem er seine Hände auf ihren Arsch legte und sie daran hoch und runter zog.

Der zweite kam nun ebenfalls ins Bett und stellte sich direkt vor Sandra auf. Als es ihm kam spritzte er seinen Saft in ihr Gesicht und auf ihre Titten. Auch diesem Kerl musste sie danach den Penis sauber lutschen. Der dritte stürzte sich sofort danach auf Sandra drückte ihre Knie neben ihr Gesicht und drang in ihren After ein.

Sandra würgte und hatte das Gefühl gleich kotzen zu müssen. Das wollte Sandra auf gar keinen Fall und unterdrückte dieses Gefühl. Nun kamen die anderen Männer wieder und die Vergewaltigung ging weiter. Jeder der Männer spritzte seinen Samen in ihr ab und immer musste sie danach die Schwänze von den Spuren ihres Ergusses säubern.

Nach mehreren Stunden kam der Mann wieder und in seiner Begleitung waren noch mal drei Typen. Sofort zogen die neuen sich aus und machten mit.

Entführt zur nutte abgerichtet - täglich neuen gratis pornovideos

Nun wurde es erst richtig hart für Sandra, den nun hatte sie sechs Schwänze zu bedienen. Da die drei Neuen noch ausgeruht waren, konnten diese Sandra noch einmal so richtig rannehmen. Der Mann war so überreizt das er schon nach kurzer Zeit seinen Saft tief in ihren Hals schoss. So ging es die nächsten zwei Tage immer weiter, die Männer wechselten sich ab, schliefen zwischendurch etwas so das sie immer ausgeruht waren.

Schluchzendes und gebrochenes Wesen. Einer ihrer Peiniger zog sie an den Haaren aus dem Bett, befahl ihr sich hinzuknien und den Mund zu öffnen. Nach einer Woche war Sandra so gebrochen das sie alles sofort und ohne Widerrede tat was die Männer von ihr verlangten. Selbst den Männer war nun ihr Gestank zuviel, so das sie Sandra in das Bad schickten um sich zu duschen. Nun gingen die letzten drei gekommenen Männer wieder, so das nur noch die ersten drei bei Sandra blieben.

Der dickliche Mann ging zu Sandra und zog sie zum Bett und legte sich mit ihr rein. Nachdem alle drei abgespritzt hatten und Sandra ihre Schwänze mit dem Mund gereinigt hatte, standen sie auf und gingen zum Tisch. Sie gaben ihr Reizwäsche die sie anziehen musste um dann für sie zu Strippen. Immer wieder musste sie nach verschiedenen Musikstücken strippen, die Männer meinten sie müsste das perfekt können, falls sie in einem Stripplokal arbeiten würde. Sie zwangen sie auch sich mit verschiedenen Gegenstände selbst zu befriedigen und vor ihren Augen zum Orgasmus zu kommen.

Am Anfang hatte sie Hemmungen und schloss ihre Augen dabei, dies trieben die Kerle ihr aber mit dem Elektroschocker schnell aus, so das sie während der Selbstbefriedigung den Männern in die Augen schauen musste. Diese amüsierten sich und machten sich lustig über sie, wenn sie vor ihren Augen ihren Orgasmus hatte. Wie ein dressiertes Hündchen tat sie alles was man von ihr verlangte. Hatte einer der Männer Lust auf Sex, rief er sie und sie hatte ihn zu bedienen so wie er es wollte. Auch zwangen sie Sandra ihre Ärsche mit der Zunge zu säubern, dies tat sie aber erst nach einer kräftigen Auspeitschung mit dem Ledergürtel.

Eines Tages ging wieder einer von den Männern weg und als er wieder kam war eine Frau bei ihm. Du wirst nun mit ihr eine Lesbennummer machen. Lola zog sich aus und ging zum Bett und legte sich auf den Rücken. Sandra wurde von dem Mann zum Bett geschoben. Sie weigerte sich das zu tun, daraufhin wurde sie mit Zigaretten und dem Elektroschocker solange bearbeitet bis sie gefügig war. Die Männer sahen sich die Leckaktion grinsend an und als Sandra danach kotzen musste, zwangen sie Sandra ihre eigene Kotze aufzuessen.

Dann packten sie sich Lola und Sandra und feierten mit den beiden eine wahre Orgie. Nach dieser Aktion war Sandra total gebrochen und willenlos. Die Männer merkten das Sandra sich nun total aufgegeben hatte und nutzten dies natürlich voll aus. Aber Sandra machte alles ohne zu murren oder sich zu weigern mit. Inzwischen waren seit ihrer Entführung zwei Wochen vergangen. Sandra war völlig willenlos geworden und lies sich auf alle Arten die, die Männer verlangten benutzen. Wie eine Puppe führte sie alle Anweisungen aus.

Zur hure abgerichtet

Dabei achtete er darauf ob Sandra sich auch wirklich anstrengte ihn zu befriedigen. Bevor es ihm kam streifte er das Kondom ab und spritzte seinen ganzen Saft in ihren Mund. Wieder fuhr einer der Männer weg. Als er wiederkam war er in Begleitung eines brutal aussehenden Mannes, dessen Begleiter war ein riesiger muskelbepackter Neger. Wie sich herausstellte war der Mann der Boss und der Neger sein Leibwächter. Da Sandra vorher Kleider anziehen musste, befahl ihr der Boss diese nun langsam auszuziehen.

Neu Frauen

Kate

Bitte seien Sie geduldig für einige Zeit das video wird verarbeitet und wird in den Suchergebnissen unserer Websites angezeigt.
Mehr

Meade

Die jüngste Nutte.
Mehr

Nannette

Die jüngste Nutte.
Mehr

Ernestine

Meine Jugend Ich bin in Marseille geboren und ging dort zur Schule.
Mehr