Ivie

Arnegger Spargel
Nachricht schreiben/Nachricht senden/Chat jetzt

Informationen

  • Was ist mein Alter:
  • 23

Über

Liebe Beeren und Spargelfreunde, Unsere Verkaufsstände und unser Hofladen haben geschlossen.

Beschreibung

Der Verband Süddeutscher Spargel- und Erdbeeranbauer e.

Der Spargelhof von Joachim Arnegger bei Ravensburg ist einer der drei Pilotbetriebe, auf denen das Projekt umgesetzt wird. Um zu zeigen, wie man das Zusammenspiel von Spargel- und Erdbeeranbau und Naturschutz gestalten kann, haben der VSSE, NABU und Landwirte gemeinsam einen Aktionsplan erarbeitet. Die Betriebsleiter werden unter Vermittlung durch den Verband von Mitgliedern des NABU beraten und dürfen im Gegenzug bei der Kundenkommunikation das Logo des NABU verwenden.

Joachim Arnegger bewirtschaftet einen Betrieb mit circa 40 Hektar Nutzfläche.

Liebe kunden

Als Betriebe gesucht wurden, die in diesem Bereich mehr tun möchten, habe er sich sofort bereiterklärt. Man könne einfach Lebensräume und Rückzugsmöglichkeiten an FeldrändernHecken oder auf Stellen im Acker schaffen, die für die Bewirtschaftung zu nass sind.

Seit ist der Betriebsleiter im Rahmen des Projekts für den Naturschutz aktiv geworden, Ende möchte er die Ergebnisse evaluieren. Einen sicht- und hörbaren Erfolg gebe es aber schon, nachdem auf dem Hof ein Nistkasten für Schleiereulen befestigt wurde.

Auf dem Smartphone hat der Landwirt Rufe von Schleiereulen aufgenommen. Der NABU freue sich über jeden Kooperationsbetrieb, da die Höfe Zugriff auf Flächen haben. Das Ziel des Pilotprojekts sei daher auch, Anregungen für andere Landwirte zu eigenen Projekten in Sachen Natur- und Artenschutz zu geben.

Von den Landwirten wünscht er sich, dass nicht nur die Produktion im Vordergrund steht, sondern diese auch gewisse Bereiche ausweisen, damit auf den Feldern eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt entstehen kann. Das Projekt sei eine Gelegenheit, Landwirte, den VSSE und Naturschutzverbände wie den NABU näher zusammenzubringen. Ein Zusammenleben und zusammenarbeiten der Parteien wirkt sich laut Schumacher auch auf den betrieblichen Erfolg positiv aus, da Kulturen wie Erdbeeren und anderes Obst von der Bestäuberleistung durch Insekten profitieren.

Zertifikat für Artenschutz. Steinhaufen am Feldrand sind ein Zuhause für Eidechsen und kleine Säuger wie Mauswiesel. Totholzhaufen sind ein Rückzugsort für Reptilien und andere wärmeliebende Arten.

Mayer von der NABU-Ortsgruppe Ravensburg rechts hat den Landwirt beraten. Mayer vom NABU hält die Bohrmaschine.

Die Streifen wurden im Herbst gesät, zuvor wurde der Boden einige Male mit dem Grubber bearbeitet. In der Mischung befinden sich unter anderem Malven, Rettich, Wicken und Ehrenpreis.

Die Mischung blühe lang, damit Vögel bis in den Herbst eine Nahrungsquelle vorfinden. Von den Blühstreifen erhofft sich der Landwirt zudem eine erhöhte Bestäubungsleistung durch Insekten wie Hummeln, die insbesondere dem Ertrag von Steinobst zugutekomme.

Zudem locke der Blühstreifen Vögel an, die wiederum Jagd auf Schädlinge in angrenzenden Beständen machen können. Auch Sitzstangen für Greifvögel hat Arnegger montiert. Diese locken Ansitzjäger, die wiederum Jagd auf Mäuse machen und den Nagerbestand natürlich regulieren.

Wie können solche maßnahmen aussehen?

Ein ähnlicher Effekt sei auch von Stein- und Totholzhaufen am Feldrand zu erwarten. Diese bieten einen Rückzugsort für Tiere wie Eidechsen und Mauswiesel, die wiederum die Maus- und Insektenpopulation auf dem Feld kontrollieren.

Einfache Umsetzung? Auf Facebook teilen Twittern XING.

Top Mädchen

Danell

Erdbeeren bei denen über die Hälfte verknorpelt ist oder Druckstellen haben.
Mehr

Evvie

Die Spargelsaison nimmt Fahrt auf.
Mehr

Sheelagh

Ganz klar: Die Ernte muss jedes Jahr sicher sein.
Mehr

Glynnis

Spargel kann leicht gedämpft, warm oder kalt, püriert als Suppe oder in Stangenform in einer unendlichen Vielzahl der verschiedensten Zubereitungsmethoden serviert werden.
Mehr